Ort der litauischen Partisanenkämpfe und des Todes (Dorf Mockoniai)

Der Kampf um die Freiheit

An diesem Ort, im Wald Šilo, neben der damals noch wachsenden Eiche, im ehemaligen Dorf Vaickūniškės, befindet sich dieser Ort am 29. Mai 1948 laut Katasterabteilung im Dorf Mockoniai. Kapralov, Vorstandsvorsitzender der UdSSR MGB Gen. ltn. Burmac und unbekannter Kommandant des 284 Schützenregiments, Partisanen der Heimat Mindaugas des arūnas-Teams des Bezirks Dainava getötet: Kubilius-Varpas, Zugführer Pranas Milkevičius-Vilkas, str. 1919 (1918?) M. Spartai-Dorf, Albinas Pavilonis-Rytas, st. 1929 Bleibt jetzt Bezirk Lazdijai, Juozas Uzdila-Ožys, Str. 1916 (1919?) M. Agar, in Dab. Bezirk Lazdijai, Jonas Zdanavičius-Vytis, Str. 1927, Gražulių k., Dab. Alytus r. Hinweis: Partisan J. Zdanavičius-Vytis wurde nach der Schlacht in der Nähe des Metelissees begraben, das Grab wurde in das Verzeichnis der kulturellen Werte aufgenommen (uk 29506, L1562), ein provisorisches Kreuz überlebte nicht, das Grab wurde nicht gefunden. Die Gräber anderer Partisanen befinden sich wahrscheinlich in Seiriai.

Informationen und Fotos von der Website der Abteilung für Kulturerbe des Kultusministeriums www.kpd.lt; Register des unbeweglichen Kulturguts www.kvr.kpd.lt, eindeutiger Objektcode 29553

Älteste

Seirijai

Bewertungen

Kommentieren