Denkmal für Adolf Ramanauskas-Vanagas

Der Kampf um die Freiheit

Adolfas Ramanauskas-Vanagas, Kommandeur der Partisanenregion Südlitauen, Kommandeur der Streitkräfte der Litauischen Freiheitskampfbewegung (LLKS), wurde 1918 geboren. 6 März VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA. 1921 Die Familie Ramanauskas kehrte nach Litauen zurück. 1936 A. Ramanauskas absolvierte das Gymnasium Seinai "Žiburis" in Lazdijai. Mit Beginn der zweiten sowjetischen Besatzung 1945. Im April wurde ein Partisan. A. Ramanauskas führte zunächst den Partisanenzug im Gebiet von Nemunaitis. 1945 Im Sommer 1946 wurde er Kommandeur der Dzūkai-Gruppe Merkinė-Bataillon. - Kommandant des Merkys-Teams. 1947 Im Herbst 1948 übernahm er die Leitung des Kreises Dainava. wurde zum Kommandeur der Partisanenregion Südlitauen gewählt. 2017 11. März In Lazdijai wurde auf dem nach ihm benannten Platz im Zentrum der Stadt vor der Lazdijai-Straße ein Denkmal für Adolf Ramanauskas-Vanagas enthüllt. St.-Anna-Kirche. Das Denkmal wurde vom Bildhauer Jonas Jagėla geschaffen.

Älteste

Lazdijai Stadt

Bewertungen

Kommentieren