asche in Veisiejai

Natuur

Esche wächst im südlichen Teil des Stadtparks Veisiejai am Ufer des Ančia-Sees. Es ist die zweit dickste Asche in Litauen. Die Zuchtasche ist 30 m hoch, 5,1 m. Volumen. Der Veisiejai Park, in dem eine riesige Asche wächst, wurde im 18. Jahrhundert gepflanzt. auf der anderen Seite. Der Park wurde von Masalskiai gegründet, der zu dieser Zeit Veisiejus regierte und das Herrenhaus baute. 1987 Die Veisiejai-Asche wurde zum staatlich geschützten dendrologischen Denkmal von lokaler Bedeutung erklärt. Im Frühjahr, wenn andere Bäume beschädigt sind, steht diese Asche immer noch mit kahlen Zweigen. Wie das Sprichwort sagt, haben alle Bäume Augen und sehen, und Asche ist blind. Daher ist ein Baum, der seit etwa 150 Jahren lebt, ohne die wache Natur zu sehen, der letzte, der die Knospen explodiert.

Bewertungen

Kommentieren